Skip to content

Checkliste: "How to pack light for 5 days in the wilderness"

Ich würde nicht alles genauso machen und die meisten Spielsachen die er da hat sind weit jenseits meiner monetären Möglichkeiten, aber es ist trotzdem eine brauchbare Aufstellung an Dingen die man mitnehmen sollte wenn man ein paar Tage draußen ist.

[via]

Campingküche

Ziemlich genau vor einem Jahr, flimmerte ein wunderschönes Bild an mir vorbei. Leider weiß ich nicht mehr wo genau das war, aber ich tippe entweder auf den wunderbaren Tumbleblog (nsfw) von Frau Nikiforova, TAoM oder auf den in jüngster Zeit stark kommerziell ausgerichteten Herrn Stewart. Wie auch immer ... danach reifte in mir der Wunsch auch auf Tour auf den fertigen Scheissfraß aus Dosen und Tüten zu verzichten. Mein Wunsch wurde mir schon kurz  darauf im folgenden Schwedenurlaub erfüllt, denn die netten Leute von Scandtrack hatten uns eine Kiste voll mit Sachen zum Selbstzubereiten gepackt. Dazu gab es das berühmte Outdoorkochbuch und so saß ich jeden Abend schnippelnderweise in der DANO-Schutzhütte um den Trangia zu befüllen. Es hat immer wunderbar geschmeckt und wir haben nicht einmal den geschmacksverstärkten Müll vermisst, den man sich sonst unterwegs in den Kopp haut. Außerdem ist der Aufwand auch nicht viel höher als eine Dose Ravioli warm zu machen.

Wenn man das ein paar mal gemacht hat, kristallisieren sich ein paar Grundzutaten heraus, die beliebig kombiniert eine abwechslungsreiche Kost ergeben und sich seit Jahrhunderten unter Treckern bewährt haben. Natürlich muss man mit gewissen Einschränkungen leben, wenn man nur eine Flamme zum Kochen hat, aber wer mal drei Tage am Stück Dosenfraß hinter sich gebracht hat, dem ist alles andere lieber.

In die Verpflegungskiste gehören auf jeden Fall folgende haltbare(!) Lebensmittel:

  • Kartoffeln, Reis, Nudeln
  • Zwiebeln, Knoblauch
  • geräucherter Speck
  • Tomaten (die dürfen auch in der Dose sein ^^), Karotten, Paprika
  • Salami
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika, Chili, Kümmel)
  • Bohnen (Dose), Linsen
  • Schmelzkäse, Mich
  • Mehl, Backpulver
  • Öl
  • (gekochte) Eier

Damit kommt man schon recht weit, wie ihr zum Beispiel hier und hier nachlesen könnt. Und wenn ihr außerdem ein feines Messerchen mitnehmt, macht es nochmal doppelt Laune.

Als nächstes spare ich dann auf einen Dutch Oven (ganz nach unten scrollen!). :-)