Skip to content

In dubio pro reo

Ach ja ... ich kann es wirklich nicht mehr hören, aber wenn man ein bisschen Fantasie hätte, könnte man aus der ganzen Edathy Nummer eine wunderbare Verschwörungstheorie basteln.

Das passt alles so wunderbar zusammen. Die NSA sitzt auf diesem ganzen Kompromat, weiß wer was wann wo abruft, bestellt, mit wem spricht und so weiter. Jeder unserer Politkasper weiß das natürlich und kennt seine eigenen persönlichen Leichen im Keller. Deswegen ist es aus parlamentarischer Richtung so still geblieben in der NSA Affäre. Und jetzt wo sich in den letzten Monaten erster zaghafter Widerstand organisierte, wurde schnell mal in den Lostopf gegriffen und irgendein Bauernopfer gezogen. In diesem (unserem) Fall: Edathy. Ein kleiner Schuss vor den Bug, die Füße still zu halten.

Wäre mal interessant zu wissen ob es in anderen relevanten Ländern ähnliche Entwicklungen gibt. Aber ist nur so ein Gedanke ... .

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!