Skip to content

Was kommt als Nächstes? #nsa

Wenn man die Erkenntnis, das der NSA kaum Kapazitätsgrenzen gesetzt sind und sie deshalb so gut wie jede dystopische Geheimdienstfantasie ausleben können die man sich vorstellen kann -- und bekannt ist, dass Frau Snowden noch auf einem Stapel Klärschlamm sitzt, die sie noch nicht veröffentlicht hat um möglicher Todesschwadrone zu entgehen. Dann ergibt sich daraus eigentlich nur ein Schluss, denn wie viel schlimmer als globale Totalüberwachung kann es noch werden?

Da kann jetzt eigentlich nur noch PSYOP im großen Maßstab kommen, sonst fällt mir nicht mehr viel ein. Und auf das was wir uns da einstellen können, dürfte sich die Wahlmanipulation aus Südkorea von letzter Woche lächerlich klein ausmachen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!