Skip to content

KScreen

Mein neuestes Lieblingsfeature von Kubuntu 13.04 ist KScreen. UI technisch müssen sie noch ein bisschen was machen, aber funktional ist das Dingen klasse. Wie oft habe ich mich schon darüber aufgeregt, wenn man den externen Monitor abgeklemmt hat und dann zwar das alte Konfigurationstool automatisch gestartet wurde, das Fenster aber immer auf dem soeben abgezogenen Monitor gerendert wurde. Und wenn der dann auch noch der primäre Monitor war, hatte man kaum eine Chance, ohne wiederanstöpseln, die Sache zu erledigen. Das funktioniert mit KScreen echt deutlich besser. Der wählt automatisch aus den verfügbaren Monitoren den mit der höchsten Auflösung und setzt diesen als primär. So soll es sein.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Gonzo am :

*Jupp funzt. Lässt sich zum Glück auch auf 12.04 nachinstallieren durch KDE Update auf z.B. 4.12.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!