Skip to content

kleine Kamerageschichte

Es ist doch recht spannend zu sehen, wie sich das eigene Verhalten ändert, wenn man erst einmal vernünftige Hardware besitzt. Zugegeben ich bin eher der Schnappschusstyp und man wird mich wahrscheinlich nie besonders häufig eine Spiegelreflex mit mir rumschleppen sehen (noch besitze ich auch gar keine), aber auch bei den von mir bevorzugten Kompaktkameras ("point and shoot") gibt es ja durchaus Spielraum. Das hat mich der letzte Kamerakauf gelehrt. Natürlich gibt es auch bei Kameras der Kompaktklasse Unterschiede zum Beispiel bei den verbauten Sensoren und den Objektiven oder der besonderen Einsatztauglichkeit (Wasserfest, besonders kompakt, GPS, ...), aber grundsätzlich sind sich alle sehr ähnlich. Der für mich ausschlaggebendste Aspekt ist, dass die Kamera wenn es drauf ankommt  "sofort" einsatzbereit ist und dabei ohne Fummelei passable Bilder liefert.  Dabei muss der Preis natürlich auch stimmen, denn eine Kompaktkamera kann gar nicht so robust gebaut werden wie sie schnell unbeabsichtigter Zerstörung oder Verlust ausgesetzt sein kann.

Hier eine historische Übersicht über die von mir verwendeten Kameras, seit ich mich selbst ums Fotografieren kümmere:

(Jahr : Anzahl geschossener Bilder)

Jahr Anzahl geschossener Bilder
 2003  254
 2004  508
 2005  2315

Die Jahre 2003 bis 2005 standen ganz im Zeichen meines innig geliebten Nokia 7650. 2005 kam außerdem eine Aiptek Slim Cam 3200 hinzu, wie man am sprunghaften Anstieg der geschossenen Bilder erkennen kann. Das Ding konnte mit seinen 2MP nicht viel mehr als das Nokia, aber dank sehr kompakter Bauweise, "dicker" SD Karte und dem Betrieb mit AAA Batterien, immer dabei und selten voll.

Jahr
Anzahl geschossener Bilder
 2006 2022
 2007 1803
 2008 1467

Von Anfang 2006 bis einen Tag vor unserem Sommerurlaub 2008 war ich dann mit einer bei Lidl erstandenen HP Photosmart M525 unterwegs. Dafür dass ich dieses Ding gehasst habe wie die Pest, weil es einfach der letzte Mist war, sind doch ein paar Fotos zusammen gekommen. Trotzdem schon deutlich weniger als mit der technisch unterlegenen Aiptek. Zu den technischen Schwächen passte auch ihr Abgang. Am Vortag unseres Sommerurlaubs 2008, noch beim Auto packen, hat sie einfach ihren Geist aufgegeben. Ihr könnt euch vorstellen wie verärgert ich war. :-)

Jahr
Anzahl geschossener Bilder
2009 679
2010 731

Daraufhin waren wir zwei Jahre abwechselnd mit Dianas uralt Nikon E4100 und einer von meinen Eltern abgelegten Canon Ixus v2 unterwegs. Das war kein Spass, wie der deutliche Einbruch meiner Fotolaune zeigt. Pünktlich zum Sommerurlaub 2010 hat dann auch die Nikon das zeitliche gesegnet und da der Akku der Ixus keinen zweiwöchigen Campingurlaub überstanden hätte, sind wir schnell in den nächsten Aldi rein und haben eine Medion MD86243 erstanden.

Jahr Anzahl geschossener Bilder
2011 1425

Obwohl die Bilder der Medion meistens nicht schlecht waren, war die Kamera angefangen bei der Software bis hin zu ihrem völlig unvorhersagbarem Fotografieverhalten von vorne bis hinten Mist. Ich habe keine Ahnung was mit dem Ding passiert ist, aber sehr wahrscheinlich habe ich sie irgendwann aus dem fahrenden Auto geworfen.

Jahr Anzahl geschossener Bilder
2012 4944
2013 886

Und so fand vor nicht ganz einem Jahr eine Fuji F550EXR ihren Weg zu uns. Ich denke die Anzahl bisher geschossener Fotos lässt deutliche Rückschlüsse auf meine Zufriedenheit mit dieser Kamera zu.

Und so sieht das ganze nach Speicherplatz aufgeschlüsselt aus:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!